Der Gutelaunevermieser namens Pickel

by - 14:36

Hallo ihr Lieben,
Ich dachte ich starte meinen Blog hier einfach mal mit diesem Thema , weil Pickel uns doch irgendwie immer verfolgen und jeder sie gern loswerden will.Auch ich, und ich finde ich habe meine Haut jetzt schon ganz gut im Griff. Weil das bei Anderen vielleicht nicht so ist, habe ich einfach mal beschlossen meine Lieblingstipps und -tricks mit euch zu teilen und btw. die helfen wirklich! jedenfalls bei mir.
Um das ganze noch schön einzuleiten gibts hier auch noch eine kleine Vorgeschichte,wie ich denn zu den Dingern gekommen bin und sie dann auch wieder verschwunden sind und dann noch ein bisschen Wissen-to-go damit wir uns alle noch mal vor Augen führen können,was ein Pickel überhaupt ist.Wen euch das alles nicht interessiert , der scrollt einfach runter zu den Tipps :)

Meine Pickel und ich

Also,angefangen hat es bei mir sehr früh ,nämlich schon in der Grundschule.Da war ich ca. 10 Jahre alt und musste in eine neue Grundschule gehen, weil wir umgezogen waren.Am ersten Tag in der neuen Schule viel mir dieses Mädchen auf.Sie hatte überall auf ihrer Stirn viele kleine Pickelchen, aber mit 10 wusste ich noch nicht so wirklich was das war.Ich habe mich deshalb erstmal sehr über ihr Aussehen gewundert. Circa eine Woche später stand ich morgens vor dem Spiegel und wunderte mich.Ich hatte selbst diese Pickel bekommen.Das war wie eine Strafe, weil ich mich über das Aussehen des Mädchens gewundert hatte. Meine Mama deckte mir die Pickel jeden Morgen mit ordentlich Make-up ab, weil sie mir so unangenehm waren.Das machte meine Haut aber noch schlimmer und es kamen immer mehr Pickel hinzu.Deshalb probierte ich alle möglichen Produkte aus und reizte meine Haut viel zu sehr, was es erneut verschlimmerte. Erst mit 14 Jahren verstand ich, dass zu viel des Guten eben doch nicht so gut ist. Nach weiterer Rumprobiererei mit Waschlotionen,Cremes,usw.fand ich dann das Richtige für meine Haut und bemerkte erste Veränderungen.Die erste große war hierbei,dass meine vorherige Mischhaut zu einer empfindlichen, leicht trockenen Haut wechselte .Ebenfalls fing ich an Sport zu treiben und auf meine Ernährung zu achten ,was eine riesige Hilfe gegen meine Pickel war.
Außerdem nehme ich seit einigen Monaten die Pille(eigentlich damit ich zunehmen kann, hat in der Hinsicht aber noch nichts gebracht) und jetzt ist auch fast der letzte kleine Pickel verschwunden.Schminken heißt bei mir auch nur noch Mascara und Highlighter. Trotzdem tauchen hin und wieder neue Pickel auf.Beispielsweise,wenn ich mal eine Zeit lang zu viel Zuckerhaltiges oder fettiges gegessen habe.Dann sind sie eine Woche da und verschwinden auch wieder.
Welche Produkte ich zur Zeit benutze, könnt ihr dann unten auf den Bildchen sehen:)


Wissen-to-go:Was ist ein Pickel überhaupt?

Pickel sind Poren der Haut ,die durch Faktoren wie zu große Schmutzansammlungen, übermäßige Talgproduktion oder alten Hautzellen verstopft werden können.Dann kann der Talg weitere solcher Stoffe nicht mehr aus der Haut heraustransportieren und es entsteht eine Erhebung im Gewebe der Haut, welche die Umgebung reizt.Als Folge daraus wird die betroffene Stelle rot.Diese Rötung ist perfekt für Bakterien und wenn die sich erst einmal im Pickel einnisten, kann der auch schnell eitrig werden.Wer jetzt noch mit Fachbegriffen um sich werfen will, nennt seinen Pickel einfach Akne vulgaris. So heißen nämlich Pickel, die ab und an mal auf unserer Haut auftauchen.Die schwerste Pickelform nennt sich Akne conglobata und führt häufig zur Bildung von Narben und ist sehr schmerzhaft.Bei solchen stärkeren Formen sollte man eher einen Hautarzt aufsuchen,bevor man irgendwie rumprobiert.Ansonsten kann das ganze noch schlimmer enden.
Für die, die von den kleineren Pickelchen geplagt werden,sind hier dann ein paar Tipps:

Meine Tipps und Tricks

1.Die Ernährung spielt eine rieeeesige Rolle, wenn es um Pickel geht. Häufig sind es Unverträglichkeiten,die der Haut nicht gut tun. Vor allem so etwas wie Laktoseintoleranz und Glutenunvertäglichkeit.Einfach mal einen Monat darauf verzichten, wenn man sich nicht sicher ist, ob die Pickel daher kommen könnten.Dann müssten definitiv die ersten Ergebnisse sichtbar werden.Ebenfalls zu viel Zucker und Fett kann zu schlechter Haut führen.(jedenfalls war es bei mir so)


2.Der Stress muss weg! lässt Pickel auch manchmal auftauchen.Am besten funktioniert es, wenn man etwas findet, das einen beruhigt und entspannt.Bei mir funktioniert Yoga super und ich male in meiner Freizeit 

3.Kamillenkonzentrat ist entzündungshemmend und gibt es in der Apotheke oder in Drogeriemärkten zu kaufen. Einfach nach der Gesichtsreinigung auf den Pickel auftragen und warten.Bei mir dauert es dann immer zwei Tage bis er verschwunden ist. Bitte aber nicht auf die gesamte Haut auftragen da die Kamille sehr austrocknet.

4.Honig kann man sich auch aufs Gesicht schmieren.Ist zwar super klebrig aber lecker und ebenfalls antzündungshemmend

5.Apfelessig stellt den natürlichen Ph-Wert der Haut wieder her und hilft auch einiges an Irritationen loszuwerden.Das ist besonders gut, wenn man vorher schon viel mit anderem Kram herumexperimentiert hat und so die natürliche Schutzschicht der Haut zerstört hat.Ich fülle immer ein bisschen Apfelessig in warmes Wasser und nehme ein Wattepad und trage es auf wie Gesichtswasser . Bis man erste Ergebnisse sieht dauert es hier aber ziemlich lange.

6.Das richtige Waschgel/Waschlotion! am besten finde ich die ph neutralen Waschgels von Sebamed,Tensimed oder wie sie alle heißen.Geeignet sind sie für jeden Hauttypen und das ist besonders hilfreich, wenn man sich nicht sicher ist welchen Hauttypen man hat.

7. an Punkt 6 anknüpfend sollte die richtige Creme auch nicht fehlen. Alles mit der Aufschrift "beruhigt die Haut " oder "Anti-Rötungs..." wirkt bei mir wunder. Ich nutze da eine Creme von Aok. Was auch super cool ist, sind Cremes mit Schneckenschleim.Davon habe ich auch eine Zuhause und benutze sie jeden Tag.Sie ist zwar auf der etwas teureren Seite, aber wenn das keine Probleme bereitet, kann ich die Creme echt empfehlen.Von der Creme hatte mir meine Mama anfangs berichtet, nachdem sie einen Artikel darüber gelesen hatte. Dass der Schleim so toll ist, wurde herausgefunden,als man sich die Hände der ArbeiterInnen,die mit den Schnecken(ich glaube es sind die Schnecken, die man auch in Frankreich essen kann) in Kontakt kamen anschaute.Ihre Hände sollen super weich gewesen sein und dann ist man wohl auf die Idee gekommen, dass das auch im Gesicht funktionieren müsste(und das tuts bei mir tatsächlich)

8.Gesichtswasser klärt die Haut nach der Reinigung nochmal. Ich schaue da auch immer, ob ich eins finden kann, welches die Haut beruhigt.

9.Zink zu sich nehmen! Denn ein Mangel an Zink in Körper kann zu Akne und Entzündungen in der Haut führen.Hier ist nochmal aufgelistet welche weiteren Symptome bei einem Zinkmangel erkennbar sind.Zink ist beispielsweise enthalten in Spinat,Spargel,Brokkoli,Kürbiskerne,Kakao,Hühnchen,Lamm,Cashewkernen

10. Die Anschaffung einer vernünftigen Gesichtsbürste ist auch sinnvoll,weil sie die Haut beim Waschen massiert und den Schmutz gut entfernt.Davon gibt es ja tausende auf dem Markt.Ich würde einfach schauen, dass sie nicht zu harte Borsten besitzt, weil das auf Dauer echt schmerzhaft sein kann und die Haut zusätzlich reizt.Meine Mama benutzt eine von Shiseido und die ist sooo schön weich.Ich hab eine elektrische von Philips mit einem Bürstenkopf für empfindliche Haut.

11.und last but definitely not least, nicht anfassen, wenn der Pickel nur rot ist! Ausdrücken nur,wenn er auch wirklich "reif" aussieht und dann auch nur mit sauberen Fingern und Gesicht.Danach kann man übrigens super mit Kamillenkonzentrat arbeiten.Dann ist der Pickel meistens am nächsten Tag schon weg.Oder man nimmt sich einfach Gesichtswasser zur Hilfe


Hier seht ihr die Produkte,die ich zur Zeit benutze:)


La Roche Posey Reinigungsgel , Aok Gesichtswasser, Aok NachtcremeAok Tagescreme

Gesichtsbürste von Philips , Gesichtsbürste von Shiseido

Aufsätze für die Gesichtsbürste von Philips

Shiseido Gesichtsbürste mit Massagenoppen















































































Ich hoffe einigen von euch helfen meine Tipps. Schreibt mir auch gerne in die Kommentare, wenn ihr weitere Tipps kennt, die euch persönlich immer super helfen:)







Quellen für mein Wissen-to-go:

1. http://mitesser.de/2012/01/26/was-ist-ein-pickel/
2. http://www.praxisvita.de/pickel
3. http://www.spiegel.de/gesundheit/diagnose/pickel-hautunreinheiten-vorbeugen-und-behandeln-a-863114.html

You May Also Like

2 Kommentare

  1. Vielen Dank für deine wertvollen Tipps. Ich habe zwar selten Pickel, aber wenn da richtig. Die richtige Creme habe ich schon gefunden. Mit Honig finde ich eine interessante Variante und werde ich sicherlich mal ausprobieren. Vielen Dank.
    Ich wünsche dir einen schönen 2. Advent
    Liebe Grüße
    http://www.instylequeen.de/

    AntwortenLöschen

free web counter